Posts Tagged ‘Log Cabin Quilt’

Two Blocks For Isa

19. August 2009

Hier sind sie, meine Blocks für Isa. Die Stoffe, die sie mir geschickt hat, haben grade so gelangt. Am Ende musste ich die Nahtzugaben etwas knapper bemessen…! Aber das ist gar nicht schlimm, denn die Nahtzugaben sieht man ja sowieso nicht.

Two Blocks for Isa

Ich bin so gespannt, wie das Werk am Ende aussehen wird!

Werbeanzeigen

Haus und Baum

18. Juni 2009

Diese Applikationen habe ich für die Rückseite des Quilts gemacht. Sie kommen unten rechts in die Ecke. Ich hab mich aber noch nicht getraut sie endgültig aufzubügeln (von dem Pünktchen-Stoff hab ich noch so viel übrig, dass er genau für die Rückseite ausreicht. Vorsicht ist also geboten!). Ein paar Mal das Ganze mit Abstand betrachtet, werde ich sicher bald überzeugt sein…!

Log Cabin Quilt Back

Zusammengenäht!

13. Juni 2009

Jetzt kommt eigentlich nur noch ein letzter großer Schritt: das Absteppen der Nähte. Und dann ist es fast soweit. Für Rückseite und Rand nehme ich den grünen Stoff mit den weißen Swiss Dots vom Stoffmarkt. Damit die Rückseite nicht langweilig aussieht (und man vielleicht auch mal wenden kann, wenn einem danach ist), habe ich entschieden sie mit einer kleinen Applikation zu versehen. Das zeig ich Euch beim nächsten Mal…!

Log Cabin Quilt Top

Log Cabin Quilt Top

Jetzt aber…

30. Mai 2009

…hab ich sie endlich alle zusammen, meine Quilt Blocks. 48 an der Zahl aus 240 einzelnen kleinen Teilen zusammengenäht. Ich hab sie mal ungefähr so zusammengelegt, wie sie am Ende auch zusammengefügt werden sollen. Und werde schön das verlängerte Wochenende nutzen, um voran zu kommen!

Log Cabin Quilt Blocks

Log Cabin Quilt Blocks

Nachtrag

23. Mai 2009

Eigentlich dachte ich ja, ich könnte Euch heute meine fertigen Blocks präsentieren. Als ich sie am Donnerstag freudig sortiert und zusammengelegt habe, musste ich feststellen, dass sie nicht ausreichen. Für einen ganz kurzen Moment wusste ich nicht, ob ich weinen soll oder lieber wütend alles hinschmeißen – habe dann einmal tief durchgeatmet und mich daran gemacht Stoffstücke für 18 weitere Blocks zuzuschneiden. Das Schöne war, die Freude kam direkt zurück, als ich daran gedacht habe, was ich am Ende für den ganzen Aufwand in den Händen halten kann: einen wunderschönen Quilt (von dem ich, wenn ich ihn ansehe, nicht denken werde, dass er doch ein wenig größer hätte sein können)! Ich komme jetzt auf eine Größe von ca. 105 x 135 cm (anstatt 90 x 105 cm). Die perfekte Größe für eine Krabbeldecke.

30 Quilt Blocks

Oh nein, noch mehr!

Zugeschnitten!

14. Mai 2009

Zugeschnitten!

Am Dienstag habe ich den Abend damit verbracht, die restlichen Stücke für meine Quilt Blocks zuzuschneiden. Ich habe einem spannenden Krimi gelauscht und mich so sehr vertieft, dass ich die Zeit völlig vergessen habe und viel zu spät im Bett war! Komisch, ich hatte fast ein bisschen Angst vor diesem Teil der Arbeit, denn er kann schnell zu Überdruss führen. Außerdem kann über Stunden andauerndes Zuschneiden einen Tennisarm verursachen. Deswegen wollte ich eigentlich erst in Etappen arbeiten, doch da sich weder Überdruss noch Schmerz eingestellt haben, kann ich jetzt entspannt beginnen meine Blocks zusammenzunähen.

Ein neues Großprojekt

9. Mai 2009

Eigentlich habe ich ja die Stoffe mit den kleinen Mustern am liebsten. Mit den geometrisch aufgereihten Blümchen, den kleinen Tierchen, die munter durcheinanderpurzeln, den spielenden Kindern, den Sternen, den Rauten, den Ranken… Sie eignen sich einfach perfekt für die Baby Accessoires die ich so gerne nähe. Irgendwann bin ich im Internet über Heather Baileys aktuelle Kollektion Pop Garden gestolpert und hab mich sofort in die knalligen Farben und riesigen Blumenbouquets verliebt. In diesem Zuge bin ich auch auf Designerinnen wie Tanya Whelan, Jennifer Paganelli und Jane Sassaman aufmerksam geworden. Einen Blick auf die vielen verschiedenen Kollektionen von FreeSpirit Fabric geworfen und man ist ihnen sofort verfallen! Mittlerweile hat sich eine schöne Summe dieser tollen Stoffe bei mir angesammelt, wie ich kürzlich beim Aufräumen und sortieren meines Schranks festgestellt habe. Aber was anstellen damit, ich kann ja nicht nur Kosmetiktäschen mit dazugehörigen Schlafbrillen produzieren. Beziehungsweise will ich nicht! Als ich dann bei Flickr diese wunderschöne Arbeit gesehen habe, war klar: einen Log Cabin Quilt. Jetzt kann ich endlich diese Küchenkaros verwenden, für die mir vorher wirklich gar nichts einfallen wollte (sie kamen in einem sog. Fat Quarter Bundle, das mich eigentlich wegen anderer Drucke interessiert hat). Ich habe jetzt die ersten sechs Blocks geschafft. Mal sehen wie es um mein Durchhaltevermögen bestellt ist, davon hängt am Ende ab, wie groß der Quilt wird (mit meinem Pin Wheel Quilt bin ich fast am Ende, aber irgendwie hakt es gerade an der Rückseite. Und wenn das der Fall ist, muss man sich anderen Dingen widmen, bis man wieder auf die richtigen Ideen kommt. Deswegen übrigens die kleinen Accessoires – sie sind leicht zu bewältigen). Ich halte Euch auf dem Laufenden!

Log Cabin Blocks

Log Cabin Blocks

Log Cabin Blocks

Lovely Fabric