Archive for Mai 2010

Mai Block

31. Mai 2010

Geschlagene 3 Wochen war das Päckchen von Isabel unterwegs – ich hab schon gar nicht mehr daran geglaubt, dass es überhaupt noch bei mir eintrifft! Wenn der Block schon nicht pünktlich zu seiner Empfängerin gelangen kann, so schaffe ich es zumindest noch im Mai ein Bild vom fertigen Produkt zu zeigen. Ihr seht, es ist durchaus möglich auch mit wenigen Stoffen auszukommen. Das Muster, welches ich aus Isabels Vorschlägen gewählt habe, scheint nicht mehr zu benötigen (die bunten Varianten gefallen mir aber besser, muss ich feststellen). Ich sollte mir auf jeden Fall langsam Gedanken darüber machen, was für einen Quilt ich gerne hätte – bis Juli ist es nicht mehr lang…

Mai Block

Mai Block

Advertisements

CUT Magazine Nr. 3

28. Mai 2010

Gerade noch geschafft, bevor es schon wieder ausverkauft war in meiner Lieblings-Bahnhofsbuchhandlung. Ich muss mir einfach mal ein Abo gönnen, das verringert die Gefahr, dass ich eine Ausgabe verpasse, erheblich. Und ich muss den Blog öfter besuchen, hab ich festgestellt, da gibts wirklich immer irgendetwas Spannendes zu entdecken!

CUT Magazine Nr. 3

Neues von Bitter&Zart

25. Mai 2010

Wer die wundervolle Chocolaterie Bitter&Zart in Frankfurt nicht kennt, ist wirklich zu bedauern, denn dort gibt es die besten Schokoladen, die feinsten Pralinen und köstlichsten Zuckerwaren, die man sich als Leckermäulchen nur erträumen kann. Und wer es bei einem dringenden Bedürfnis nach etwas zu Naschen, einem schönen Geschenk oder einfach einer Tasse heißer Schokolade nicht in die Domstraße schaffen sollte, kann seit kurzem auch einen Abstecher in die Katharinenpforte Nr. 6 unternehmen. Die alte Theke des ehemaligen Schmucketuis steht weiterhin im Laden, liebevoll restauriert – und gewährt nun kostbaren Juwelen aus braunem Gold ein angemessenes Quartier…

Kronleuchter und Schokolade

Puppenhaus

Schmucktheke

Frankfurt oder Offenbach?

19. Mai 2010

Dass sich der Stoffmarkt in Frankfurt immer größerer Beliebtheit erfreut, ist natürlich schön. Aber als entspanntes Stoffe-Shoppen mit Freundinnen konnte man die ganze Angelegenheit – zumindest diesmal – nicht bezeichnen. Fürchterliches Gedränge und unendlich lange Wartezeiten an den Ständen waren das herausragende Merkmal. Wer wie ich schon im April den Stoffmarkt in Offenbach besuchen konnte, hat sich vielleicht auch an alte Zeiten zurückerinnert gefühlt. Irgendwie war alles anders: das Wetter wunderschön, die Atmosphäre entspannt, die Auswahl größer… Ganz egal, ich bin höchst zufrieden mit meiner Ausbeute und werde mal sehen, ob ich mich am Pfingstwochenende vielleicht an meinem neuen Schnittmuster versuche…

Holland Stoffmarkt

Entdeckungen

11. Mai 2010

Ich war mal wieder in Berlin. Der Grund für diese kleine Urlaubsreise: die Hochzeit meiner liebe Freundin, erstreckt über drei Tage – ein Fest, wie es schöner nicht hätte sein können! Natürlich war zwischendrin auch etwas Zeit schoppen zu gehen, liebgewonnene Orte zu sehen und alte Bekannte zu treffen. Bei Frau Tulpe bin ich diesmal nur mit etwas Band rausgegangen. Das Sortiment entspricht leider schon länger nicht mehr meinen Standardvorlieben. Und Dekostoffe für Kissen brauche ich einfach nicht so häufig. Umso schöner, dass ich einen Laden wieder- und einen anderen neuentdeckt habe, bei welchen ich voll auf meine Kosten gekommen bin! Bei Me&myMum gibts es mittlerweile auch tolle Stoffe zu kaufen. Und Frieda Hain ist ein wahres Paradies! Knallbunte Stoffe wohin das Auge reicht, wundervolle Accessoires und – sensationell: Schnittmuster von Minikrea! Jetzt brauche ich nur noch dehnbaren Jersey oder Sweatshirt-Stoff um das Baby-Ensemble von Minikrea auszuprobieren. Da ist dann sicher der Stoffmarkt am Sonntag genau die richtige Adresse!

Frieda Hain

Schöne Stoffe

Schöne Stoffe

Buchstabensuppe

4. Mai 2010

Am Wochenende habe ich in mühevoller Kleinarbeit die Vorbereitungen für ein neues, etwas größeres Projekt getroffen: einen schönen bunten Haufen aus applizierbaren Buchstaben für einen Alphabet Quilt zugeschnitten, der wahlweise als Kinderwagen-, Krabbel-, oder sommerliche Zudecke genutzt werden kann.

Buchstabensuppe

Mein geplantes Maß von 14×14 cm Quadraten für jeden Buchstaben wird vom viel breiteren „W“ etwas durcheinander geworfen. Das habe ich natürlich erst gemerkt, als die ersten Quadrate bereits zugeschnitten waren. Irgendwie gibt es doch immer etwas, was man vergessen hat zu beachten! Dafür muss wahrscheinlich ein anderer Buchstabe in dieser Reihe mit etwas weniger Platz auskommen. Halb so wild, würde ich sagen und bin mal gespannt, was am Ende bei herauskommt…