Archive for September 2009

Stoffmarkt am Sonntag

28. September 2009

Diese kleinen Schätze zu erstehen, glich eher einem Kampf, als dem gemütlichen Stoffe-Shoppen am Sonntagnachmittag. Offensichtlich hatten wir uns diesmal genau zur Peek Time auf den Weg gemacht. Also war das Motto: schnell alles erledigen, was wir uns vorgenommen hatten, und dann ab ins Café, um die Sonnen zu genießen…

Kleine Ausbeute

Nicht auf dem Bild zu sehen: wunderschöner, brauner Walkloden aus reiner Wolle. Der Strickmantel, den ich eigentlich für diesen Winter geplant hatte, muss durch einen genähten Wollmantel ersetzt werden. Bei meinen ganzen Nähvorhaben bleibt für solche Großprojekte leider einfach keine Zeit mehr!

Holland Fabric House

19. September 2009

Dass Noor van Krimpen von Holland Fabric House wunderschöne bunte Accessoires herstellt, hab ich schon vor längerer Zeit entdeckt. Dass man bei ihr die Stoffe, die sie verwendet, auch kaufen kann, ist mir erst kürzlich aufgefallen. Das musste ich natürlich sofort ausprobieren! Gestern in meinem Briefkasten ein paar Zentimeter der schönsten Drucke der überaus reizenden Kollektionen Caramel Town und Maison du Jou Jou von Lecien Fabrics.

Pink and Blue

Clown and animals

Apropos: Der nächste Holland Stoffmarkt in Frankfurt ist am 27.9.2009!

Fürs Fahrrad

16. September 2009

Jetzt wo es langsam aber sicher immer kühler wird und ich nur noch auf meinem neuen Fahrrad unterwegs bin, brauch ich natürlich warme Handschuhe und habe, siehe da, einen schönen Grund die Stricknadeln aus der Versenkung hervor zu holen! Weil mir Fingerhandschuhe etwas zu kompliziert sind, gibt es Fäustlinge. Die gehn schön schnell und sind fürs Radfahren sicher auch sehr gut geeignet. Und dann brauch ich nur noch ein Cape, das mich rettet, wenn es mal regnet.

Fürs Fahrrad

Wallnut Studio

14. September 2009

Ach wie wär es schön, wenn man diese tollen Stoffe auch kaufen könnte! Kürzlich entdeckt: Cristina Londoño von Wallnut Studio.

Wallnut Screenshot

Himbeerheftchen

10. September 2009

Eigentlich dafür gedacht, dem schnöden Schulhefte-Alltag junger ABC-Schützen ein wenig Glanz und Farbe zu verleihen, erfreuen sich die Himbeerheftchen wie mir scheint, auch unter erwachsenen Menschen großer Beliebtheit. Geflissentlich darüber hinweggesehen, dass man den Deckel sowohl mit dem Namen, als auch der Klasse versehen kann, eigenen sich die bunten Heftchen sicher auch bestens für Niederschriften, bei denen es sich nicht um Hausaufgaben handelt. Ich finde jedenfalls, man kann nie genug schöne Notizbücher besitzen!

Himbeerheftchen

Himbeerheftchen

Himbeerheftchen erstanden bei Minimi.

Gut gebettet…

6. September 2009

auf einer weichen Decke, mit einem kleinen Spielzeug zur Hand, das die Langeweile vertreibt… Das ist übrigens die erste Decke, die ich an einem Stück fertiggenäht habe. Ihr könnt Euch vorstellen warum. Das Muster (wenn man hier überhaupt von einem Muster sprechen kann) ist so einfach, dass es keiner großartigen, tagelangen Pausen bedarf, um fertig zu werden. Nunja, die letzten Stiche an den anderen Exemplaren kommen noch. Ganz sicher.

Baby Blanket

Bear on Baby Blanket

Sommer, ade!

2. September 2009

Kann es wirklich sein, dass der Sommer schon vorbei ist? Ein paar der letzten warmen Sonnenstrahlen habe ich heute in der Mittagspause noch erwischt. Na gut, dann freuen wir uns eben jetzt auf Übergangsjacken, buntes Laub und nebelige Morgenstunden (für neuen Wein mit Zwiebelkuchen müsste man eine kleine Reise in die Pfalz unternehmen). In jedem Fall erkläre ich die Sommerpause hier auf meinem Blog für beendet. Und hoffe, dass es trotzdem noch ein paar warme Tage geben wird!

Blauer Himmel