Archive for the ‘Nähen’ Category

Two Blocks For Isa

19. August 2009

Hier sind sie, meine Blocks für Isa. Die Stoffe, die sie mir geschickt hat, haben grade so gelangt. Am Ende musste ich die Nahtzugaben etwas knapper bemessen…! Aber das ist gar nicht schlimm, denn die Nahtzugaben sieht man ja sowieso nicht.

Two Blocks for Isa

Ich bin so gespannt, wie das Werk am Ende aussehen wird!

The Euro Bee

13. August 2009

Vor ein paar Wochen hat mich Tacha von Hanies eingeladen, einer Virtual Quilting Bee beizutreten. Quilting Bee? Dieser Begriff ist mir dann und wann mal über den Weg gelaufen, aber ich wusste eigentlich nicht wirklich, um was es geht. Nach ein wenig Recherche im Netz habe ich sofort zugesagt und bin jetzt Mitglied einer Gruppe von zwölf nähinteressierten Damen aus Dänemark, Deutschland, England und Portugal, die sich gegenseitig beim Herstellen von schönen Quilts unterstützen: The Euro Bee. Wie das Ganze funktioniert? Jede der zwölf Damen bekommt im Vorfeld einen Monat zugeteilt und verschickt zu Beginn ihres Monats Stoffe für ein oder zwei Quilt-Blocks an alle anderen. Diese Blocks werden entweder nach Anleitung, oder frei nach Laune genäht. Am Ende des Monats werden die Blocks zurückgeschickt und der Quilt kann fertiggestellt werden. So ist über den Zeitraum von einem Jahr jede der zwölf Damen einmal an der Reihe Stoffe zu verschicken und elf Mal an der Reihe Quilt-Blocks zu nähen. Eine tolle Sache! Ich war ganz aufgeregt, als klar war, dass es bald losgeht! Als ich aus dem Urlaub zurückkam, lag das Päckchen von Isa bereits im Briefkasten. Für ihren Picnic Quilt hat sie Stoffe aus der Kollektion Lizzy Dish von Andover Fabrics gewählt. An der Vorlage, die sie mitgeschickt hat, können wir uns grob orientieren. Ich hab schon so eine Idee, wie ich die Stoffe zusammenstellen werde…

Vorschläge

Lizzy Dish

Ab in den Urlaub!

31. Juli 2009

Den Overall hab ich grade noch so fertig bekommen. An den Tragekomfort muss ich mich noch etwas gewöhnen. Aber ich finde die Arbeit hat sich gelohnt! Damit verabschiede ich mich für eine Weile und wünsche Euch allen eine schöne Zeit!

Buksedragt!

Etwas mehr Schlaf bitte!

29. Juli 2009

Früher war es so, dass ich nach durchtanzter Nacht einigermaßen problemlos um elf Uhr aufstehen konnten. Heute kommt es immer öfter vor, dass meine Augen sogar schon am Sonntagmorgen, pling, um halb neun aufgehen. Manchmal etwas eher, manchmal etwas später. Das ist natürlich grundsätzlich schön, denn ich setzte mich einfach an meine Nähmaschine und freue mich, dass ich so viel Zeit zur Verfügung habe. Trotzdem – nicht weiterschlafen können, wenn man eigentlich ausschlafen könnte… Kürzlich habe ich festgestellt, dass eine Schlafbrille tatsächlich etwas bringen kann. Mir im Schnitt zwei Stunden mehr Schlaf. Die letzte nähtechnische Amtshandlung vor der Reise, eine Schlafbrille, die für ungestörte und verlängerte Nachtruhe sorgt. Im Urlaub habe ich kein Nähzimmer, in das ich mich reinschleichen kann…

Sclafmaske / Sleeping Mask

Gewappnet

23. Juli 2009

Jetzt gibt es keine Ausreden mehr! Seit ein paar Tagen bin ich stolze Besitzerin einer Näh-Schule die keine Frage offen lässt und einer alten, handaufbereiteten Schneiderschere mit der man spielend durch jeden Stoff gleiten kann. Ich glaube ich habe noch nie eine so große Schere in der Hand gehalten. Das Buch behandelt jedes nur erdenkliche Näh-Thema. Schön auch die freundlichen, altmodischen Belehrungen wie man seine Kleidung zu pflegen hat. Zwei Dinge, die in meinem Nähstübchen ganz klar gefehlt haben: ein Nachschlagewerk, das ich bei jeder Unsicherheit zur Hand nehmen kann, und ein Werkzeug, das mich sicherlich nie im Stich lassen wird!

Buch und Schere

E wie Elefant

19. Juli 2009

Ein neuer Erdenbürger ist geboren, diesmal ein Mädchen. Deswegen ist der kleine Elefant, na klar, rosa!

Kleiner Elefant

Overall in Arbeit

15. Juli 2009

Zugeschnitten ist bereits, heute wird anprobiert und fertiggenäht. Der Schnitt ist wirklich einfach und lässt sich wohl gut ohne Anleitung umsetzen, aber ich bin mir nicht sicher, ob ich das selbst hinbekommen hätte. Deswegen bin ich ganz froh, dass meine liebe Schwester mir mit Rat und Tat zur Seite steht. Wenn keine aufwändigen Veränderungen vorgenommen werden müssen, kann ich mich ja mal an einem zweiten Overall versuchen.

Overall in Arbeit

Nachtrag: Bis wir mir den Overall an den Leib geschneidert hatten, war der Tag vergangen. Ich weiß schon, warum ich so ungern Klamotten nähe: es muss doch immer irgendetwas am Schnitt verändert werden (diesmal eigentlich fast alles), und wenn das ordentlich werden soll, dann dauerts. Und kostet Nerven. Zumindest kann ich jetzt eigenhändig Belege anbringen und weiß, wie ich eine Naht niedersteppe. Jetzt muss ich eigentlich nur noch den Saum an den Beinen nähen und die Träger auf die richtige Länge bringen. Und dann kanns losgehn!

Für den Kindergarten

11. Juli 2009

Wie gut, dass ich diese schönen Streifen von Westfalenstoffe im Schrank liegen habe. Sie passen einfach perfekt! Die kleinen Beutelchen sind für mein liebes Patenkind und sein Schwesterchen. Die können sie vielleicht ganz gut gebrauchen…

Beutelchen / Drawstring Bags

Beutelchen / Drawstring Bags

Der letzte Schrei

5. Juli 2009

Seit ich in Kopenhagen war, will ich unbedingt eine Buksedragt haben. An jeder Straßenecke habe ich hübsche, blonde Mädchen in diesen schicken Overalls gesehen. Und weil wir die Stadt nur bei geschlossenen Läden erkunden konnten, dachte ich mir, einen zu nähen kann ja nicht so schwer sein! In Ermangelung eines Schnittmusters konnte ich meiner lieben Schwester das Versprechen abringen, einen Schnitt mit mir zu entwerfen. Den Stoff habe ich bereits. Aber wie das so ist mit den Plänen, der Sommer ist da, und mehr als den Stoff gibt es immer noch nicht. Am Freitag habe ich per Zufall einen Online-Shop entdeckt, der dänische Schnittmuster verkauft. Und gestern lag – unglaublich – meine Bestellung bereits im Briefkasten. Jetzt kann es nur noch daran scheitern, dass ich mit der dänischen Nähanleitung nicht zurechtkomme. Immerhin ist das Schnittmuster auch deutsch beschriftet. Und jetzt muss es nur noch ein paar Tage Sommer bleiben, damit ich das schöne Stück auch tragen kann.

Buksedragt

Schnittmuster

Ich glaube mit High Heels würde sich der Overall auch nicht schlecht machen – das wäre dann die Ausgeh-Variante.

Drei Herzen

3. Juli 2009

Drei Lavendelherzen die ich verschenken werde. So schön die neuen Stoffe! Es ist viel zu heiß, ich kann kaum denken und schreiben. Nähen geht gerade so…!

Drei kleine Herzen

Drei kleine Herzen

Tigerstreifen

24. Juni 2009

Der Geburtstag von Fräulein G. war der perfekte Anlass endlich mal die Native Arts Drucke von Robert Kaufman hervorzukramen. Wenn ich jemandem ein Kosmetiktäschchen in Tigerprint-Optik zumuten kann, dann ihr. Das glaube ich zumindest – es viel mir schwer ihren Blick beim Auspacken des Geschenks eindeutig zu beurteilen. Ich bin auf jeden Fall der Überzeugung, dass die Tigerstreifen ganz wunderbar mit den Clownstreifen harmonieren!

Tiger Purse

Tiger Purse

Ps. Wenn ich mir die Innenansicht dieses Täschchens betrachte, fühle ich mich unwillkürlich an einen kühlen, erfrischenden Pool erinnert. Ich freu mich auf Urlaub!

Haus und Baum

18. Juni 2009

Diese Applikationen habe ich für die Rückseite des Quilts gemacht. Sie kommen unten rechts in die Ecke. Ich hab mich aber noch nicht getraut sie endgültig aufzubügeln (von dem Pünktchen-Stoff hab ich noch so viel übrig, dass er genau für die Rückseite ausreicht. Vorsicht ist also geboten!). Ein paar Mal das Ganze mit Abstand betrachtet, werde ich sicher bald überzeugt sein…!

Log Cabin Quilt Back

Zusammengenäht!

13. Juni 2009

Jetzt kommt eigentlich nur noch ein letzter großer Schritt: das Absteppen der Nähte. Und dann ist es fast soweit. Für Rückseite und Rand nehme ich den grünen Stoff mit den weißen Swiss Dots vom Stoffmarkt. Damit die Rückseite nicht langweilig aussieht (und man vielleicht auch mal wenden kann, wenn einem danach ist), habe ich entschieden sie mit einer kleinen Applikation zu versehen. Das zeig ich Euch beim nächsten Mal…!

Log Cabin Quilt Top

Log Cabin Quilt Top

Immer wieder schön

10. Juni 2009

Das Kosmetiktäschchen mit Reißverschluss: schön schnell und einfach zu nähen, schön anzusehen und immer wieder schön zum verschenken!

Immer wieder schön...

Detail

Jetzt aber…

30. Mai 2009

…hab ich sie endlich alle zusammen, meine Quilt Blocks. 48 an der Zahl aus 240 einzelnen kleinen Teilen zusammengenäht. Ich hab sie mal ungefähr so zusammengelegt, wie sie am Ende auch zusammengefügt werden sollen. Und werde schön das verlängerte Wochenende nutzen, um voran zu kommen!

Log Cabin Quilt Blocks

Log Cabin Quilt Blocks

Beliebt

29. Mai 2009

Hab ich eigentlich schon erzählt, dass der Scotty Softie ganz gut ankam? Wir haben uns kaputtgelacht über die Vehemenz mit der sie den armen Scotty bearbeitet hat! Wenn das so weiter geht, muss ich wohl bald einen neuen machen…

Scotty wird bearbeitet

Nachtrag

23. Mai 2009

Eigentlich dachte ich ja, ich könnte Euch heute meine fertigen Blocks präsentieren. Als ich sie am Donnerstag freudig sortiert und zusammengelegt habe, musste ich feststellen, dass sie nicht ausreichen. Für einen ganz kurzen Moment wusste ich nicht, ob ich weinen soll oder lieber wütend alles hinschmeißen – habe dann einmal tief durchgeatmet und mich daran gemacht Stoffstücke für 18 weitere Blocks zuzuschneiden. Das Schöne war, die Freude kam direkt zurück, als ich daran gedacht habe, was ich am Ende für den ganzen Aufwand in den Händen halten kann: einen wunderschönen Quilt (von dem ich, wenn ich ihn ansehe, nicht denken werde, dass er doch ein wenig größer hätte sein können)! Ich komme jetzt auf eine Größe von ca. 105 x 135 cm (anstatt 90 x 105 cm). Die perfekte Größe für eine Krabbeldecke.

30 Quilt Blocks

Oh nein, noch mehr!

Zugeschnitten!

14. Mai 2009

Zugeschnitten!

Am Dienstag habe ich den Abend damit verbracht, die restlichen Stücke für meine Quilt Blocks zuzuschneiden. Ich habe einem spannenden Krimi gelauscht und mich so sehr vertieft, dass ich die Zeit völlig vergessen habe und viel zu spät im Bett war! Komisch, ich hatte fast ein bisschen Angst vor diesem Teil der Arbeit, denn er kann schnell zu Überdruss führen. Außerdem kann über Stunden andauerndes Zuschneiden einen Tennisarm verursachen. Deswegen wollte ich eigentlich erst in Etappen arbeiten, doch da sich weder Überdruss noch Schmerz eingestellt haben, kann ich jetzt entspannt beginnen meine Blocks zusammenzunähen.

Ein neues Großprojekt

9. Mai 2009

Eigentlich habe ich ja die Stoffe mit den kleinen Mustern am liebsten. Mit den geometrisch aufgereihten Blümchen, den kleinen Tierchen, die munter durcheinanderpurzeln, den spielenden Kindern, den Sternen, den Rauten, den Ranken… Sie eignen sich einfach perfekt für die Baby Accessoires die ich so gerne nähe. Irgendwann bin ich im Internet über Heather Baileys aktuelle Kollektion Pop Garden gestolpert und hab mich sofort in die knalligen Farben und riesigen Blumenbouquets verliebt. In diesem Zuge bin ich auch auf Designerinnen wie Tanya Whelan, Jennifer Paganelli und Jane Sassaman aufmerksam geworden. Einen Blick auf die vielen verschiedenen Kollektionen von FreeSpirit Fabric geworfen und man ist ihnen sofort verfallen! Mittlerweile hat sich eine schöne Summe dieser tollen Stoffe bei mir angesammelt, wie ich kürzlich beim Aufräumen und sortieren meines Schranks festgestellt habe. Aber was anstellen damit, ich kann ja nicht nur Kosmetiktäschen mit dazugehörigen Schlafbrillen produzieren. Beziehungsweise will ich nicht! Als ich dann bei Flickr diese wunderschöne Arbeit gesehen habe, war klar: einen Log Cabin Quilt. Jetzt kann ich endlich diese Küchenkaros verwenden, für die mir vorher wirklich gar nichts einfallen wollte (sie kamen in einem sog. Fat Quarter Bundle, das mich eigentlich wegen anderer Drucke interessiert hat). Ich habe jetzt die ersten sechs Blocks geschafft. Mal sehen wie es um mein Durchhaltevermögen bestellt ist, davon hängt am Ende ab, wie groß der Quilt wird (mit meinem Pin Wheel Quilt bin ich fast am Ende, aber irgendwie hakt es gerade an der Rückseite. Und wenn das der Fall ist, muss man sich anderen Dingen widmen, bis man wieder auf die richtigen Ideen kommt. Deswegen übrigens die kleinen Accessoires – sie sind leicht zu bewältigen). Ich halte Euch auf dem Laufenden!

Log Cabin Blocks

Log Cabin Blocks

Log Cabin Blocks

Lovely Fabric

Scotty Softie

6. Mai 2009

Meine kleine Nichte fängt jetzt an die Welt um sich herum zu entdecken. Da kommt so ein kleiner Scotty grade recht. Mit vielen Enden zum Draufrumknabbern und einem intregrierten Glöckchen kommt garantiert keine Langeweile auf. Zumindest nicht so schnell.

Scotty Softie

Die Vorlage stammt von Jenny B Harris – Sie hat einfach so tolle Ideen!


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.